Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Gutbrod Einachser




 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 



Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 30. März 2016, 19:26:22 
Offline

Registriert: Mittwoch, 30. März 2016, 19:08:52
Beiträge: 5
Wohnort: Celle
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Zunächst einmal ein freundliches Hallo, da ich absolut neu bin, sowohl im Forum als auch als Besitzer eines G 650 aus Jahrgang 198?

Wir haben das gute Stück vor Ostern übernommen, es heute nach diversen Vergaseroperationen auch zum Laufen gebracht.

Allerdings dann vor lauter Begeisterung während der Probefahrt ohne Kupplung zwischen Stufe I und II geschaltet, was ihm wohl nicht so gut bekommen ist.

Jedenfalls bewegt er sich jetzt in Stufe II gar nicht mehr, in I manchmal und mit Geräuschen, als wenn im Getriebe etwas nicht mehr so ganz in Ordnung ist. Unter Last (bergauf) ebenfalls kein Vortrieb.

Hat jemand eine Idee? Sollten wir das gute Stück schon hingerichtet haben?
Oder klemmen irgendwo nur die Bowdenzüge? ( sind nicht mehr so ganz gängig...)

Für jede Antwort dankbar...
Gruß
Heidjer


Nach oben 
 Beitrag Verfasst: Donnerstag, 31. März 2016, 19:04:18 
Offline
Gutbrod Gott
Benutzeravatar

Registriert: Samstag, 14. September 2013, 20:58:05
Beiträge: 762
Wohnort: 88456 Ingoldingen
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Hallo

Da müssen die Einachser Spezialisten helfen ist nicht meine Baustelle.

_________________
Mit freundlichen Grüßen


Gutbrod-Schrauber.de
Harald Rieger


Nach oben 
 Beitrag Verfasst: Sonntag, 17. April 2016, 17:09:30 
Offline
Gutbrod Anfänger

Registriert: Sonntag, 17. Januar 2016, 10:31:36
Beiträge: 13
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Hallo Heidjer!
Gerade las ich von deinem Pech mit dem 650-er. Weil du bisher kaum Rückmeldung erhieltest und um dich ein wenig aufzumuntern schreibe ich dir diese Zeilen, . Ich selbst besitze von den 650-ern zwei, einen alten aus den frühen 80-er Jahren und einen neueren, kaum benutzten, den ich vor kurzem für wenig Geld über Ebay erwarb. Da der alte schon etwas herumzickte, wollte ich ihn als Organspender für den neuen einsetzen. Mittlerweile läuft der alte aber wieder wie in jungen Jahren.
Ich hatte bisher beim alten Gerät beim Umschalten von Stufe I auf II und umgekehrt öfter nur das Problem, dass wegen der fehlenden Synchronisation des Getriebes der Zahnradeingriff hakte, was durch Hin- und Herbewegen auf der Stellen überwunden werden konnte. Einen Wechsel während der Fahrt habe ich noch nie durchgeführt. Trotzdem kann ich mir nicht vorstellen, dass bei der robusten Bauweise des G 650 sich dadurch das Getriebe verabschiedet haben sollte.
Wenn ja, schau bei Ebay in die Angebote für alte G 650-er, die mit Defekten für lau angeboten werden. Wenn es nicht gerade auch Getriebedefekte sind, hast auch du einen Organspender und brauchst deinen nicht beerdigen.

Gruß von Gutbrödi


Nach oben 
 Beitrag Verfasst: Donnerstag, 05. Mai 2016, 09:53:02 
Offline

Registriert: Donnerstag, 05. Mai 2016, 08:26:41
Beiträge: 5
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Hallo, auch bei einer Kupplungsbetätigung bei einem Schaltvorgang während der Fahrt wird hier womöglich ein AUS für so ein feines Getriebe kommen. Jetzt scheint Holland in Not. Also jetzt deine Maschine stabil hochstellen-Räder frei beweglich- Radachse EIN, kleinen Gang, beide Riemenkuppl. erst AUS und nun Austesten wo ein Defekt sein kann. Riementrieb/Kuppl.-Vorgelege Stufe 1/2 - Gangschaltung Ziehkeilgetr.1/2/3 - Radkuppl. . Ich meine das Vorgelge hat womöglich. Gruß harry


Nach oben 
 Beitrag Verfasst: Freitag, 06. Mai 2016, 08:10:27 
Offline

Registriert: Mittwoch, 30. März 2016, 19:08:52
Beiträge: 5
Wohnort: Celle
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Hallo,
danke für die Nachrichten.

Es ist mir fast peinlich, aber es lag nur am defekten Keilriemen des Antriebs...

Auswechseln lassen durch einen Fachbetriebe, allerdings mit einem "fast" passendem Riemen.
Gleiches Problem nach 100m Fahrt, allerdings diesmal mir deutlichem Riemenriss.
Dann Originalriemen beschafft, und alles läuft wie es soll.

Also, besten Dank für die Antworten.

Falls jetzt noch jemand Zapfwellenteile hätte und abgeben möchte, egal ob Buchse, Zapfen, Gelenkwelle, Kardomat oder was auch immer, wäre ich ein sehr glücklicher Einachserbesitzer::::


Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 1 [ 5 Beiträge ] 




Foren-Übersicht » Gutbrod Einachser


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de