Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Gutbrod Einachser




 Seite 2 von 2 [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2



Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaser/ Einstellung T5a
 Beitrag Verfasst: Dienstag, 12. September 2017, 18:28:32 
Offline

Registriert: Donnerstag, 07. September 2017, 17:05:10
Beiträge: 8
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Tja, jetzt habe ich Bilder gemacht und bekomme die Meldung: Das Kontingent für Dateianhänge ist bereits vollständig ausgenutzt.

Egal, ich habe mir das Späßchen eben nochmal angeschaut und denke, ich bin einen Schritt weiter. Leider kann ich erst morgen testen ob es klappt aber ich werde berichten!

Grüße

Thomas


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaser/ Einstellung T5a
 Beitrag Verfasst: Dienstag, 12. September 2017, 20:19:33 
Offline
Gutbrod Anfänger

Registriert: Mittwoch, 19. Juli 2017, 14:02:28
Beiträge: 33
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
moin Thomas,

bei deinem Vergaser Problem bin ich überfragt, und da ist Blaubär meiner Einschätzung nach ein sehr guter Gesprächspartner.
Aber wie du Bilder einstellen kannst, das kann ich dir sagen... ;)
Versuche es mal mit http://picr.de/ , damit habe ich mein letztes Foto hier einbringen können. Dort einfach die betreffende Datei hochladen und die Kopie von dem Link deines Bildes hier einfügen.
Viel Erfolg, auch mit deinem eigenwilligen Vergaser.

Gruß
didi


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaser/ Einstellung T5a
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 13. September 2017, 10:07:31 
Offline
Gutbrod Experte

Registriert: Mittwoch, 18. Februar 2015, 11:41:15
Beiträge: 286
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Moin Thomas,

als erstes empfehle ich Dir, nachzusehen, ob die Rückholfeder an der Windfahne noch vorhanden ist.
Dafür muß das Kühlluftgehäuse über dem Zylinder abgebaut werden.

Wenn diese Feder fehlt oder ausgehängt ist, lenkt der Luftstrom die Windfahne schon im Leerlauf aus und zieht über die Reglerstange die Drosselklappe in die "ZU"- Position. Dann kannst Du Gas geben und es tut sich nichts oberhalb vom Leerlauf. Wenn Du Glück hast ist es mit dem Einhängen erledigt und alles läuft wie geschmiert :D .
Wenn die Feder unauffindbar ist, dann hat man schwere Not :twisted:

Die Feder ist nämlich genau auf diese Anwendung abgestimmt. Wo man die heute noch herbekommt, kann ish nicht sagen.
Dann heißt es mit verschiedenen Federn ausprobieren und wieder ausprobieren.

_________________
Viele Grüße aus Ostangeln Blaubär


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaser/ Einstellung T5a
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 13. September 2017, 18:52:29 
Offline
Gutbrod kennt sich aus

Registriert: Mittwoch, 26. August 2015, 06:12:55
Beiträge: 82
Wohnort: Kreis Lindau/Bodensee
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Guckst Du hier:
http://www.ebay.de/itm/Gutbrod-Terra-Ba ... SwEppUSKDg
:mrgreen:


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaser/ Einstellung T5a
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 13. September 2017, 19:56:29 
Offline

Registriert: Donnerstag, 07. September 2017, 17:05:10
Beiträge: 8
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Glücklicherweise alles noch da....

Habe heute alles zusammengebaut, wie ich denke das es gehört und werde morgen einen Testlauf starten. Sieht aber schon vielversprechender aus...

Wie gesagt, ich werde berichten.


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaser/ Einstellung T5a
 Beitrag Verfasst: Donnerstag, 14. September 2017, 10:21:37 
Offline

Registriert: Donnerstag, 07. September 2017, 17:05:10
Beiträge: 8
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
So, Zwischenstand:

Der Motor läuft und nimmt auch (in Grenzen) Gas an, soll heissen es erfolgt eine Reaktion auf Gasstöße die vorher nicht da war. Soweit so gut und einen Riesenschritt weiter!

Aaaber: das klappt nur, wenn ich die Feder maximal vorspanne oder andersherum, je mehr ich spanne desto besser die Reaktion.
Daraus ergibt sich für mich, dass die Feder wohl ihre besten Tage hinter sich hat und unter Spannkraftverlust leidet, spich ermüdet ist. (Das alles natürlich nur unter der Voraussetzung, dass ich alles richtig montiert habe!)
Mal sehen wie ich weiter vorgehe. Entweder ich kaufe die neue Feder (danke Frank) oder "bastel" ein wenig.....

Grüße

Thomas


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaser/ Einstellung T5a
 Beitrag Verfasst: Donnerstag, 14. September 2017, 10:51:02 
Offline
Gutbrod Experte

Registriert: Mittwoch, 18. Februar 2015, 11:41:15
Beiträge: 286
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Moin Thomas,

gratuliere, das hast Du gut gemacht und die Funktion der Drehtahlregelung erkannt. :D

Die Spannung der Feder läßt das manuelle "Gasgeben" zu und die Auslenkung der Windfahne schränkt das Gasgeben wieder ein und hält die Drehzahl zurück. Das ist im Betrieb dann ein ständiges Spiel.
Beim Arbeiten, z.B. beim Mähen und Gashebel ganz auf "volle Leistungl" kommt es dazu, daß beim Durchfahren von dichterem und höherem Gras die Motordrehzahl wegen des höheren Leistungsbedarfs etwas zurück geht. Die Windfahne wird durch die Feder etwas angezogen und das Reglergestänge gibt etwas mehr Gas. Die Drehzahl wird gehalten. Größere Drehzahländerungen sollte es nicht geben. Aber am Auspuffgeräusch hört man dann das Arbeiten des Reglers.
Beachte: mehr Auspuffgeräusch heißt nicht automatisch mehr Drehzahl! :mrgreen: Kann auch heißen mehr Leistung :oops:

Wenn die Originalfeder mit der Originalvorspannung für den Drehzahlregler nicht auftreibbar ist, benötigst Du eigentlich einen Drehzahlmesser. Die Feder ist dann so zu wählen oder hinzubiegen, daß bei ganz bis zum Anschlag ausgelegtem Gashebel, die für den Motor angegebene maximale Drehzahl eingehalten wird. Gerade deswegen ist ja auch der Drehzahlregler eingebaut, um Überdrehzahl und damit ein Motorschaden verhindert wird.

_________________
Viele Grüße aus Ostangeln Blaubär


Nach oben 
 Betreff des Beitrags: Re: Vergaser/ Einstellung T5a
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 20. September 2017, 10:37:01 
Offline

Registriert: Donnerstag, 07. September 2017, 17:05:10
Beiträge: 8
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
So, neue Feder verbaut aber, wie schon beim Vergleich mit der Alten befürchtet, keine Änderung.

Na ja, ich habe das System jetzt so bearbeitet, dass ich über den Kaltstarthebel einen 3-Stufigen Drehzaghlbegrenzer realisiert habe. Ich kann zumindest erstmal mit dem Gerät arbeiten.

Vielen Dank an alle, vor allem dem Blaubär, die mir konstruktiv geholfen haben, ich werde euch sicherlich nochmal mit meinem Mini-Trecker belästigen ;)

Grüße

Thomas


Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 2 von 2 [ 18 Beiträge ] Gehe zu Seite Vorherige  1, 2




Foren-Übersicht » Gutbrod Einachser


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de