Registrieren    Anmelden    Forum    Suche    FAQ

Foren-Übersicht » Gutbrod Traktoren der 1000 Serie




 Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ] 



Autor Nachricht
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 28. Februar 2018, 12:21:29 
Offline
Gutbrod kennt sich aus
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016, 13:50:47
Beiträge: 93
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Bild
Ich wollt was für mein kleine 1050 (Trecker) haben mit ich die Wiesen Schleppen kann zugleich sollte es aber auch den Reit-platz nur leicht auflockern und Laufspuren wieder zu schieben. das

Mit diesem Gerät wird eine schnelle und effiziente Durchlüftung, Auskämmen von Moos sowie Ebnung von Maulwurfshügeln gewährleistet. (Hoffe ich!)
Es eignet sich außerdem zur Ebnung der oberen Erdschicht sowie zur Bearbeitung einer Vielzahl von Geländearten und Anbauflächen. (Hoffe ich!)
Aufgrund der hohen Anzahl an Kämmplatten passt sich das Gerät selbständig dem Terrain an. (Getestet und ja geht)
Die Kämmzähne an den Kämmplatten sind im Abstand von 4cm angeordnet.
Die Platten mit den Schneidekanten sind in 6 Einebnungsreihen angeordnet.
Kurze Verbindungsketten zwischen den Platten verhindern, dass sich die Platten während des Arbeitsvorganges drehen und somit den Bodenkontakt verlieren.

Hier das Ergebnis


https://youtu.be/7IqewDjmEzI

_________________
Bild


Zuletzt geändert von Cartsen am Montag, 02. April 2018, 00:09:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben 
 Beitrag Verfasst: Mittwoch, 28. Februar 2018, 19:37:30 
Offline
Gutbrod Experte

Registriert: Mittwoch, 18. Februar 2015, 11:41:15
Beiträge: 483
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Moin Cartsen,

sieht gut aus Dein Teil und es scheint genau seinen Zweck zu erfüllen.

Wenn ich mich an meine Jugend erinnere, dann denke ich dabei an eine Wiesenegge, nun aber mit Rahmen zum Ausheben mit der Hydraulik. Dein Schleppe ist dadurch besser zu handhaben.

Deine Art Radien in Flacheisen zu machen:
- Zirkelschlag
- ausbohren
- ausmeißeln
- beifeilen
bis es passt.
Das ist genau so, wie ich es als Lehrling machen mußte.

Viel Spaß mit der Schleppe. Die erleichtert die Arbeit ungemein

_________________
Viele Grüße aus Ostangeln Blaubär


Nach oben 
 Beitrag Verfasst: Donnerstag, 01. März 2018, 08:32:00 
Offline
Gutbrod Experte

Registriert: Mittwoch, 18. Februar 2015, 11:41:15
Beiträge: 483
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Moin Carsten,

habe auch das nachfolgende Video "Gras auf Gutbrod" angeschaut.

Mir ist aufgefallen, daß die Hydraulikpumpe mit Riementrieb keine Verkleidung hat.
Besser wäre schon eine Schutzabdeckung, damit kein Finger oder der Kittel zwischen Riemenscheibe und Keilriemen kommt.

Handwerklich ist das bestimmt kein Problem für Dich.

Viele Grüße und weiter so.

_________________
Viele Grüße aus Ostangeln Blaubär


Nach oben 
 Beitrag Verfasst: Donnerstag, 01. März 2018, 11:12:24 
Offline
Gutbrod kennt sich aus
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016, 13:50:47
Beiträge: 93
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
".... das war doch schön damals aus ein Rundstahl ein Vierkant zu machen und aus ein Vierkant ein rund Stahl und anschließend ein Gewinde drauf-schneiden"

Ja hast recht und habe ich mir auch schon Gedanken darüber gemacht ein Schutz zu bauen aber ist es im Original anders ?

Hier sind noch mehr Videos zu sehen

https://www.youtube.com/results?search_ ... sten+baden

_________________
Bild


Nach oben 
 Beitrag Verfasst: Donnerstag, 01. März 2018, 16:01:44 
Offline
Gutbrod Experte

Registriert: Mittwoch, 18. Februar 2015, 11:41:15
Beiträge: 483
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Moin Carsten,

ja, da sind aussagefähige Videos dabei. Besonders die vom Arbeiten mit Pferden und mit dem 1050.

Den Balkenmäher hast Du ja gut am 1050 angebracht und das funktioniert augenscheinlich sehr gut.

- die Betätigung der Heckaushebung ist standartmäßig mit einem Hebel, der seinen Drehpunkt beim Bremspedal hat.
- die Hydraulik, wie Du sie hast ist Sonderzubehör und darüber habe ich nichts gefunden
- eine weitere Hydraulik (auch als Sonderzubehör), die mit E-Motor angetrieben und auf dem rechten Kotflügel installiert wird habe ich auch gesehen. Die ist wohl für die kleineren Gutbrods vorgesehen, die keine Möglichkeit haben, die Pumpe vom Motor anzutreiben
- eine kuriose, aber funktionale, Aushebung konnte ich finden, bei der eine elektrische Seilwinde über Umlenkrolle die Heckaushebung betätigte. Das funktioniert auch.

Serienmäßig ist ein Riemenschutz für den Dynastarter vorgesehen. Das ist ein Winkelblech oberhalb der Riemenscheibe, die verhindert, daß etwas zwischen Riemen und Riemenscheibe eingezogen wird. Unterhalb der Riemenscheibe ist nichts und da muß auch nicht unbedingt etwas geschützt werden.
Wie der Riemenschutz für die Hydraulikpumpe aussehen soll, kann ich leider nicht sagen. Ich bin aber überzeugt, daß Gutbrod den Schutz mitgeliefert hat. Im Laufe der langen Betriebszeit ist der bestimmt in den "Grabbel" gekommen.

Ich gehe mal davon aus, daß bei Dir auf dem Dynastarter eine doppelte Riemenscheibe ist und von da die Hydraulikpumpe angetrieben wird. Nun ist es aber notwendig beide Riemenscheiben und den Riemen für die Pumpe komplett abzudecken, damit kein Unfall passiert. Normalerweise benötigt jeder Mensch möglichst 10 Finger für den täglichen Gebrauch :mrgreen: .

_________________
Viele Grüße aus Ostangeln Blaubär


Nach oben 
 Beitrag Verfasst: Montag, 02. April 2018, 00:03:42 
Offline
Gutbrod kennt sich aus
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016, 13:50:47
Beiträge: 93
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Für die Schleppe braucht der klein Trägerrahmen, mit Front-Zusatzgewicht von 30 Kg, sonst ist er nicht zu lenken
Bild
Bisher habe ich mit der Hydraulik nur mein Balkenmäher aufgehoben, das gin so schlecht und recht.
Bild
Bei der Schleppe schaft die Hydraulik es irgend wie nicht mehr. Dazu gehe ich aber in ein vorhandenen Beitrag ein.

Hier noch ein Video von der Arbeit mit der Schleppe.

https://youtu.be/uUE85Z4y37Y



@Blaubär nein der Dynastarter hat keine doppelte Riemenscheibe. Ich werde da aber noch in ein anderen Beitrag darauf zurück kommen und auf dich;-)
Bild
Bild

_________________
Bild


Nach oben 
 Beitrag Verfasst: Samstag, 07. April 2018, 19:47:33 
Offline
Gutbrod kennt sich aus
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag, 03. Mai 2016, 13:50:47
Beiträge: 93
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Das gute Stück mal auf die Wage gestellt.

110 Kg

_________________
Bild


Nach oben 
 Beitrag Verfasst: Sonntag, 08. April 2018, 09:38:48 
Offline
Gutbrod Experte

Registriert: Mittwoch, 18. Februar 2015, 11:41:15
Beiträge: 483
Hat sich bedankt: 0 mal
Danksagungen: 0 mal
Moin Carsten,

gut, wenn man eine Waage hat.

110 kg und wenn man den relativ langen Lastarm mit berücksichtigt wird die Last für die Heckhydraulik nicht mehr als 250 kg betragen.

Wie schwer ist denn das Mähwerk, das ja ziemlich kurz hinter den Unterlenkern sitzt??????

Es kristallisiert sich immer mehr heraus, daß die Pumpe nicht genügend Druck aufbaut. Das wird wohl das Dilemma sein.
Also den Druck messen, den die Hydraulikpumpe aufbauen kann. Dann ist man sicher, daß es daran liegt und kann ruhigen Gewissens eine neue, relativ teure Pumpe anschaffen und einbauen.

_________________
Viele Grüße aus Ostangeln Blaubär


Nach oben 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
 
 Seite 1 von 1 [ 8 Beiträge ] 




Foren-Übersicht » Gutbrod Traktoren der 1000 Serie


 
Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de